„Führen mit 4 Gängen“ ist einfach wie Autofahren und macht genauso viel Freude.

In der Regel agieren Führungskräfte mit ihrem bevorzugten Führungsstil - der sie auch erfolgreich macht, außer - immer mal wieder. Da steht man plötzlich in der Sackgasse. Erfahrene Führungskräfte haben deshalb auch schon das ein und andere Führungs-Seminar durchlaufen. In manchen lernt man die coachende Führungskraft zu sein, in anderen das A und O der zielorientierten Kommunikation oder auch mal loslassen können. Was ist denn jetzt das richtige Modell? Gibt es den richtigen Stil - und wenn ja, wie viele?

Was Sie als Führungskraft brauchen, ist ein praxistaugliches und überschaubares Kommunikationskonzept, das Ihnen hilft die unterschiedlichen Mitarbeiter in unterschiedlichen Situationen voranzubringen. Nebenbei – ganz so wie Schalten beim Autofahren. Und genau darauf zielt „Führen mit 4 Gängen“ ab“. Denn schließlich gibt es für Sie noch andere Dinge zu tun.

Wie läuft das Training ab?

  • Den Fokus auf den Mitarbeiter setzen: Denn Mitarbeiter haben einen Anspruch auf Führung. Und je nach Reifegrad jeweils einen anderen.
  • Den Kontext berücksichtigen: Mitarbeiter haben nicht immer und überall das gleiche Bedürfnis an Führung. Das ändert sich nicht nur je nach Situation – sondern mit jeder Entwicklung. Ja, das Ergebnis ihrer Arbeit.

2 Tage, 1 Ziel: Klarheit und Können von Führen mit 4 Gängen!

In vier Modulen nähern wir uns dem Ziel in jeder Situation jedem Mitarbeiter die richtige Führung geben zu können.

Als Aufbautraining bietet sich das Training „Verhandelnd Führen – der 5. Gang der Führung“ an. 

Sie haben weitere Fragen? Sie möchten einen persönlichen Termin vereinbaren? Ich freue mich über Ihren Anruf unter 0151 2345 80 55 oder eine Email an sk@stinakloepper.de.