Es geht darum, unterschiedliche Interessen zu bündeln, bevor kostenintensive Konflikte entstehen. Aber noch vielmehr darum: Vielfalt und Differenz sind die wichtigsten Ressourcen; die alles entscheidenden Erfolgsfaktoren.

Das ist der wirklich neue Deal. Man herrscht nicht mehr über den anderen, man verhandelt mit ihm. Und zwar nicht aus reiner Nächstenliebe, sondern weil das mehr bringt.

Manager und Führungskräfte verbringen bis zu 90 Prozent ihrer Arbeitszeit mit Verhandlungen. Das ist ihre eigentliche Kerntätigkeit. Morgen noch mehr als heute schon.

Ich begleite Sie bei der interessens- und konsensorientierten Verhandlung und dessen Vorbereitung durch: 

Im Rahmen eines Coachings erfahren Sie nach einer Konflikt-Analyse die für Sie aktuell oder prognostisch passende Verhandlungsstrategie.

Ich stelle Ihnen dabei unterschiedliche Verhandlungsmethoden vor. 
Neben einer kooperierenden und konsenssuchenden Methode, sollte alternativ eine machtorientierte Alternativen wenigstens geprüft und in Erwägung gezogen werden. Um mit schwierigen Verhandlungssituationen und -Partnern oder unfairen Methoden umgehen zu können. 

Ergänzend zum Coaching stehe ich Ihnen bei schwierigen Verhandlungen auf Wunsch auch unterstützend zur Seite.

Findet die Verhandlung über Schriftwechsel statt oder findet zur Verhandlung ein Schriftwechsel statt, formuliere ich Ihre Botschaften und Sichtweisen nachvollziehbar weil strukturiert, klar in der Sache und weich zum Menschen. Gelungen ist mir das, wenn Sie sich darin wieder finden, das Gefühl haben verstanden worden zu sein und der Empfänger nicht getroffen ist, sondern erreicht wurde.

Größere Verhandlungen benötigen eine klare Struktur und eine ausgleichende Moderation. Mit der Methodik der Mediation leite ich für Sie Besprechungen, Meetings oder Versammlungen zielorientiert und effizient.

Als Erfolg meiner Arbeit betrachte ich es, wenn mein Auftraggeber seine Verhandlungsziele bestmöglich erreicht und dabei die Geschäftsbeziehung zu seinen Verhandlungspartnern sogar festigt.